Der 2-Zoll Okularauszug.

Der Okularauszug des 12-Zoll Reise-Dobson ist aufnahmebereit für 2-Zoll-Okulare. Eigens für Hofheim Instruments in Nordamerika handgefertigt ist er extrem flach gebaut und extrem leicht. Es ist exakt der Okularauszug, der auch in unserem 8-Zöller Verwendung findet.

Auffällig beim 12-Zöller ist die Montage des Okularauszugs auf einem Holzbrettchen, das seitlich mit einem Aluminiumrohr abgestützt wird. So können auch schwerere Okulare ohne Durchbiegung der Konstruktion eingesetzt werden.

Die Dimensionen des Okularauszugs werden durch die optische Zielsetzung und Konstruktion bestimmt. Bei vielen Teleskopen ist der Okularauszug nach außen zu lang und / oder der Fangspiegel ist zu klein - man kann den Rand des Hauptspiegels beim Durchblick durch den Okularauszug nicht sehen. Wenn der Okularauszug nach innen zu lang ist und / oder der Fangspiegel ist zu groß, kann man den Rand des Fangspiegels nicht sehen. In beiden Fällen ist die Konstruktion nicht optimal (gerüchteweise ist dies bei einigen anderen Herstellern der Fall), da eine Vignettierung auftritt - das Bild im Okular erscheint am Rand des Gesichtsfelds deutlich dunkler als im Zentrum. Beim Reise-Dobson wurde peinlich genau darauf geachtet, den Okularauszug optisch optimal zu konstruieren.

Doch nicht nur auf die optische Konstruktion wurde Wert gelegt. Schließlich ist der Okularauszug das Teil am Teleskop, die am häufigsten und intensivsten benutzt wird. Er wird laufend neu eingestellt und muss sowohl leichtgängig als auch wackelfrei arbeiten.

Der Reise-Dobson-Auszug erscheint zunächst sehr einfach konstruiert. Die Scharfstellung der Okulare erfolgt durch gefühlvolle Rotation wie bei einer großen Schraube (man spricht auch von einer Helikal-Konstruktion). Das durch eine Rändelschraube im Auszug gehaltene Okular dreht sich beim Scharfstellen mit.

Aber beim Reise-Dobson-Auszug läuft das Gewinde völlig spielfrei und "wie Butter" in einem Spezial-Öl aus USA. Insgesamt beträgt der Verstellweg über 28 mm (genug für fast alle im Markt erhältlichen Okulare). Und selbst auf den letzten Millimetern wackelt nichts. Die Scharfstellung ist durch die Helikal-Konstruktion sehr gleichmäßig und genau. Der gesamte Okularauszug ist aus massivem Aluminium gedreht und dadurch trotz seines geringen Gewichts stabil und langlebig. Und im Vergleich zu Crayford-Okularauszügen mit schräg gestellten Kugellagern schafft unser Okularauszug es auch, selbst größte Gewichte sicher und ohne Rutschen zu halten.

Das brillante Oberflächenfinish fällt sofort ins Auge. Ein passgenauer Präzisions-Einstellring zur individuellen Anpassung der aufzuwendenden Kraft beim Scharfstellen ist als ergänzendes Zubehör erhältlich, ebenso ein besonders leichter Adapter für 1,25-Zoll-Okulare - beides natürlich im passenden Design. 

Ein Bauteil, das beim 12-Zoll Reise-Dobson unmittelbar mit dem Okularauszug zusammenhängt, ist das neu entwickelte, richtig ausgeklügelte Blendensystem. Es besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten: einer großen, elliptischen Blende exakt gegenüber von Okularauszug und einer viereckigen Blende direkt an der Innenseite des Okularauszugs.

Beide zusammen sorgen dafür, dass kein Streulicht seitlich in das Okular eindringen kann.

Ein Satz von insgesamt vier unterschiedlichen Blendendurchmessern für den Okularauszug gehört zur Standardausstattung des 12-Zöllers und wird mitgeliefert. Durch Ausprobieren am nächtlichen Himmel lässt sich leicht die passende, optimale Blende für die eigene Okularpalette herausfinden und dann dauerhaft an der Innenseite des Okularauszugs montieren.

Diese optimale Blende sorgt dann dafür, dass das Bild im Okular deutlich kontrastreicher ist als bei Gitterrohrdobsons üblich: der Himmelshintergrund wird dunkler, schwärzer, während das anvisierte Objekt im Gesichtsfeld seine eigene Helligkeit beibehält. (Wenn auch das Objekt dunkler erscheint, ist der Blendendurchmesser zu klein gewählt und man sollte einen größeren Blendendurchmesser auswählen.) Insgesamt wird das Bild viel knackiger und erinnert an gute Apo-Refraktoren.

Als Material für die Blenden kommt schwarz durchgefärbtes, 0,4mm starkes PVC zum Einsatz, dessen Innenseite matt geraut ist, während die Außenseite leicht glänzend schimmert. PVC ist besonders langlebig, leicht biegsam und für den Einsatz am Dobson einfach ideal.

[Home] [Willkommen] [Aktuell] [8-Zoll-Dobson] [12-Zoll-Dobson] [16-Zoll-Dobson] [Zubehör] [Fragen?] [Preise] [Meinungen] [Über uns] [Kontakt]